Affetuosamente Ciak (Feministischer Film in Italien I)

Affetuosamente Ciak (Gruppo Cinema Alice Guy [Isabella Bruno, Loredana Fanigliulo, Manuela Garroni,Susanna Garroni, Alida Giardina, Liliana Ginanneschi, Federica Giulietti, Enza Tolla], I 1977 55′)

Der Kollektivfilm Affetuosamente Ciak ist eines der selteneren gelungenen Beispiele humorvoller Filme aus den sozialen Bewegungen heraus. Der erste Teil ist zeigt das Reenactment einer Debatte über die Frage, ob Frauen […]

Onlineerscheinungen

Wie ich eben erfahren hab ist Beiträge zur Geschichte einer pluralen Linken, Heft 1 erschienen. Das Heft umspannt Themen von Rätekommunismus über KPD-Geschichte, „1968“ bis zu Analysen der Geschichtspolitik einer radikalen Linken.

Und auch das Inhaltsverzeichnis zu Heft 2 ist schon online – das Heft leider nicht…

Schon vor längerer Zeit ist die Jubiläumsausgabe von […]

Das Artifizielle der Form. Über das Verhältnis von Ästhetik und Politik

für zwei Mitbewohnerinnen aus dem Sommer 2009,

die mir zur richtigen Zeit Ronald M. Schernikaus

Königin im Dreck geschenkt haben

1984 schreibt Ronald M. Schernikau für die Düsseldorfer Debatte, eine Zeitschrift für Politik-Kunst-Wissenschaft einen Text über die Sonettform (Über das Sonett, S. 45-51). Schon zuvor hatte er […]

Radio Alice – Kinoabend bei Kinoki

Bildrechte: Radio Marconi

Das Wiener Politkino Kinoki widmet sich heute und morgen abend anläßlich der Neuausgabe von Klemens Grubers Buch Die zerstreute Avantgarde. Strategische Kommunikation im Italien der 70er Jahre (Wien: Böhlau 2010) (das ich sehr nachdrücklich empfehle) der Geschichte des wahrscheinlich bekanntesten Freien Radios Italiens Radio Alice.

Der heutige Abend besteht aus einem […]