Liebe Verleiher_innen und Kinobetreiber_innen,

das meint Ihr doch nicht ernst, oder? Nachdem ihr es bei Hoodwinked vor fünf Jahren schon versemmelt habt, und den Film weil er ein Animationsfilm ist und deswegen bei „für Kinder“ einsortiert wurde, mit kaum einer OmU geschweige denn OF Kopie gestartet habt, macht ihr das jetzt bei Hoodwinked Too! Hood VS. Evil genauso? Nicht […]

ПЕСНИ ОГНЕННЫХ ЛЕТ / Songs Of The Years Of Fire (Animating Animations IV)

Im weiten Universum von archive.org findet sich auch eine Perle des sowjetischen Animationsfilms der 1970er Jahre: Inessa Kovalevskayas Songs Of The Years Of Fire.

(scroll down to Pesni ognennyh let)

Wer sich für Animationsfilm und/oder Italowestern interessiert, sollte sich den Film nicht entgehen lassen. Wie zahlreiche andere Filme der Zeit importiert der Film die […]

Animierter Neorealismus

Unlängst bin ich über den wohl einzigen animierten Film des Neorealismus gestolpert, der die märchenhaften Elemente aus Filmen wie Miracolo a Milano für mich verständlicher machte. An der These, dass ausgerechnet de Sica durch das Hinzufügen von Fabelelementen den Neorealismus wiederbelebt haben sollte, hab ich schon vorher meine Zweifel gehabt.

L’ultimo Sciuscià

Auf Classic […]

Nicht glattrasiert. Filme von Ulrich Weiß im Arsenal

Jenseits der Klassiker des DEFA-Films breiten sich sehr schnell weiße Flecken aus. Diese bestimmen vor allem in Bezug auf die späten DEFA-Produktionen ab den 1980er Jahren das Gesamtbild; zehn Jahre, die noch nicht im Blick der Filmgeschichtsschreibung angekommen sind und die viele, die die Filme nicht schon von früher kennen, vor die Aufgabe stellen würden, […]

Zu Hans Beltings Überlegungen zum „islamischen Film“

Am Set von Tewfiq Fares "Les Hors-la-loi"; Bildrechte: Splendor Films http://www.splendor-films.com/

Anläßlich eines Themenheftes von Third Text zu Cinema in the Muslim World im März macht sich Hans Belting1, nachdem er sich mit seinem Buch Florenz und Bagdad. Eine westöstliche Geschichte des Blicks in den deutschen Feuilletons eine Art Vermittlerexpertenposition erschreiben hat, einen […]

Das Artifizielle der Form. Über das Verhältnis von Ästhetik und Politik

für zwei Mitbewohnerinnen aus dem Sommer 2009,

die mir zur richtigen Zeit Ronald M. Schernikaus

Königin im Dreck geschenkt haben

1984 schreibt Ronald M. Schernikau für die Düsseldorfer Debatte, eine Zeitschrift für Politik-Kunst-Wissenschaft einen Text über die Sonettform (Über das Sonett, S. 45-51). Schon zuvor hatte er […]