Neues von Vicaris Diaz-Film, 2

Heute erst gesehen: am Montag schrieb Marion von Zieglauer unter dem wohl irgendwie ironisch gemeinten Titel Komitee für Wahrheit und Gerechtigkeit über Vicaris Diaz-Filmprojekt. Der Artikel ist seltsam schmallippig über den Konflikt zwischen Regisseur Vicari, seinem Produzenten Procacci und den Leuten vom Comitato verità e giustizia. Dass weder Procacci noch Vicari sich Freunde machen mit […]

Chips und Trauma. Die Bundeswehr im Fernsehfilm

Untenstehender Artikel ist die Langfassung eines Artikels für die AK. Die gekürzte Fassung ist in AK #558 erschienen. Dass ich den Artikel hier zur Verfügung stelle, geschieht nicht zuletzt in der Hoffnung, dass jemand was mit der Filmographie anfangen kann, die aus nachvollziehbaren Gründen in der Printversion keinen Platz fand.

Chips und Trauma. Der Bundeswehreinsatz […]

Zweimaleinhalb Mal Neues vom italienischen Film

Zwei interessante Neuigkeiten vom italienischen Film sind mir letzte Woche untergekommen. Beide wurden im Kontext der Vermarktung des italienischen Films in Cannes zur Meldung. Die erste betrifft das Projekt eines Films über den Polizeiangriff auf die Diaz-Schule im Rahmen des G8 Gipfels in Genua 2001: Domenico Procacci, Produzent einer ganzen Reihe von italienischen A-Filmen der […]

Ultimatum

Bildrechte: http://www.ultimatum-lefilm.com/

Alain Tasma ist hierzulande kaum bekannt auch wenn arte im Laufe der Jahre durchaus den ein oder anderen Film von ihm gezeigt hat. Die letzten zwei drei Filme Tasmas, von denen ich weiß, befaßten sich mit Kapiteln der französisch-algerischen Kolonialgeschichte: Nuit noire mit dem Massaker, das die Pariser Polizei 1961 unter dem […]

Jahrestag des Revisionismus

Der Blick in das Fernsehprogramm rund um den Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus offenbart Erschreckendes: das ZDF, ohnehin mit dem Unaussprechlichen mit der Betonfrisur Speerspitze der Geschichtszurichtung, zeigt am Mittwoch erstmal die Bombenschmonzette Dresden. Alliierte Kriegsverbrechen und deutsche Gutmenschen-Krankenschwestern bieten die Kulisse vor der SS-Ingenieure aus Buchenwald die Leichen verbrennen dürfen und sich ganz Toitschland […]